fbpx
Foto: Alexander Schwarz

Pferdemist zu verschenken

Pferdemist zu verschenken – dieses Angebot vom in Linz gestrandeten Zirkus Louis Knie klingt im ersten Moment wie ein schlechter Scherz. Tatsächlich eignet sich der Mist aber hervorragend als Dünger für Rosen. „Jeder kann sich eine Ladung abholen, die Pferde produzieren ziemlich fleißig“, so Zirkuschef Louis Knie.

Insgesamt 240 Tonnen (!) Mist hat die Linz AG in den vergangenen 5 Monaten für den gestrandeten Zirkus Louis Knie weggebracht. „Da würden mittlerweile Kosten von bis zu 11.000 Euro für uns anfallen. Wir sind der Linz AG dankbar, dass sie das für uns übernommen hat“, erzählt der gestrandete Zirkusdirektor.

Doch jetzt will man den Pferdemist anders los werden - und damit Oberösterreichs Gärtner glücklich machen.

 

 

 

Weitere Artikel

Kronen Zeitung

Diesen Artikel haben wir im Internet entdeckt. Bitte wechseln Sie zur Originalseite um den vollständigen Text anzuzeigen

  • Autor:
    Lisa Stockhammer
  • Foto:
    Alexander Schwarz

Newsletter

Weitere Artikel

Zwölf Fuhren Heu für den Circus Louis Knie

Schlagerband "Aufwärts" und "Circus Classico"

Circus Althoff bedankt sich mit „Gratisvorstellung“

Der Zirkus kommt nach Mistelbach

Ohne Salzburg wäre alles vorbei

logo manege.media

© manege.media. Alle Rechte vorbehalten.